Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder, im Namen des Vorstands lade ich Euch zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 23.04.2024 um 18:30 Uhr in der Germania Klause Baden Str.1a ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
  2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung
  3. Vorstellung des Jahresberichts sowie des Kassenberichts
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache zu den Berichten und Entlastung des Vorstands
  6. Neuwahlen des Vorstands
    • Wahl eines Versammlungsleiters
    • Einbringen von Wahlvorschlägen
    • Neuwahlen
  7. Bericht des Fraktionssprecher 
  8. Bericht und Diskussion über Vereinsziele für das laufende Jahr
  9. Verschiedenes, Anträge

Anträge auf Ergänzungen der Tagesordnung müssen eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch und auf einen netten Abend.

Herzliche Grüße

Ralf Scherer (1. Vorsitzender)

 

FWG trotzt dem schlechten Wetter beim verkaufsoffenen Sonntag

 

Beim verkaufsoffenen Sonntag war wegen des schlechten Wetters Durchhaltever-mögen gefragt. Es wurden am Stand der Freien Wählergemeinschaft nicht nur die Wahlkampf-Kernthemen diskutiert, sondern auch schon mal geschaut wer da so bei der FWG antritt. Unterm Strich waren nicht nur wir zufrieden über viele gute Gespräche, der eine oder andere Besucher freute sich über einen trockenen Platz, einen Espresso und Kuchen oder die Kleinen gar über kostenloses Popcorn. Wir werden unsere Präsenztermine und Gesprächsangebote nach Ostern fortsetzen und freuen uns auch da über Ihre Rückmeldungen. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Auch der Bürgermeister wollte wissen welche Themen der FWG wichtig sind und welche neuen Gesichter am 9. Juni zur Wahl stehen.

Kostenlose Rikschatouren für mobil eingeschränkte Menschen

Die Idee, eine Rikschatour für mobil eingeschränkte Menschen anzubieten hatte schon vor geraumer Zeit Friedemann Fuchs. Die FWG begrüßt dieses soziale Projekt ausnahmslos und möchte die Gruppe von Freiwilligen unterstützen. Zeit zu schenken und eingeschränkte Menschen wieder in die Natur zu bringen, mit Ausflügen an liebgewonnene Orte in der direkten Umgebung, das ist das Ziel. Haben oder kennen Sie jemanden, der ebenfalls nicht mehr so mobil ist und dem so eine Rikschatour auch mal guttun würde, dann dürfen Sie sich gerne unter der Telefonnummer 07245 86451 in Durmersheim melden. Gerne vermitteln wir auch als FWG unter 07245 9392526 oder kontakt@fwg-durmersheim.de

Trauen Sie sich. Max zwei Personen können mitgenommen werden.

 

Weitere Bilder:

FWG mit fast kompletter Liste für Gemeinderat

 

Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Durmersheim hat mit 21 Nominierungen für die Wahl des Gemeinderates die Grundlage für ein gutes Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen am 9. Juni geschaffen. Von den aktuellen FWG-Gemeinderäten kandidiert lediglich Frank Möhrle nach 20 Jahren Kommunalpolitik nicht mehr. Die FWG hat eine gute Mischung bei den Kandidaten gefunden und auch einen Verjüngungsprozess eingeleitet, wenngleich man im Vorfeld feststellen musste, dass dies ein schwieriges Unterfangen ist.

Die Nominierung der Gemeinderatskandidaten leitete unser ehemaliges Kreistagsmitglied Jürgen Ecker. Nach einer Vorstellungsrunde aller Kandidatinnen und Kandidaten wurde auf Grundlage von persönlichen Präferenzen ein Gesamtvorschlag für die Reihenfolge der Liste vorgestellt. In geheimer Abstimmung wurde dieser Vorschlag dann einstimmig angenommen. Für den Gemeinderat kandidieren: Jürgen Kniehl, Ralf Scherer, Marion Schulze, Dr. Jörg Jakobi, Reiner Wenzel, Bernhard Neu, Doreen Pilz, Matthias Steiner, Sabine Döhring, Bettina Appel, Klaus-Peter Lang, Anja Jung, Edmund Tubach, Petra Mielcarek, Bianca Ganz, Walter Stürmlinger, Hans Peter Weber, Andreas Wiedmann, Lisa Haitz-Vögele, Norbert Tritsch und Joachim Heidt.

Für die Ortschaftsratswahl stehen Walter Stürmlinger und Bianca Ganz zur Verfügung.

15.Feb.2024

Verbesserter Schutz von v. a. Radfahrenden durch Beleuchtung an Nord- und Westseite der Festhalle 

Seit einigen Tagen ist an der West- und der Nordseite der Festhalle eine Beleuchtung angebracht. Damit wird für mehr Sicherheit vor allem für Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg gesorgt, aber auch für alle anderen Verkehrsteilnehmenden, die in Dämmerung oder Dunkelheit unterwegs sind. 

Familie Pilz ist diesbezüglich an die Freie Wählergemeinschaft (FWG) herangetreten. Dieser Weg auf der Westseite der Halle vorbei sei stark frequentiert. Die FWG hat für eine rasche Umsetzung der Gemeinde eine Lösung vorgestellt, ohne dass für diese Investitionskosten entstehen. Einzig die Stromkosten wären zu tragen. Die Gemeinde gab nach einer Ortsbegehung grünes Licht für das Projekt, welches dann letzten Samstag mit einem Arbeitseinsatz durch Mitglieder und Gemeinderäte der FWG umgesetzt wurde. 

Bürgermeister Klaus Eckert und der Ortsbaumeister Carsten Leibold haben sich selbst vor Ort ein Bild von der Umsetzung gemacht.  Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird nachhaltig Nutzen stiften, auch weil dafür ausrangierte Kofferleuchten verwendet wurden. Verwendet wurden auch energiesparende LED-Leuchtmittel und die Beleuchtung ist von 23 Uhr bis 5 Uhr abgeschaltet. 

Familie Pilz hat nicht nur Wünsche geäußert, sondern auch durch eine Spende mit zur Deckung der Materialkosten beigetragen. Großen Dank noch einmal an alle Akteure für das tolle Miteinander.

Ihre Freie Wählergemeinschaft

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.