Thema erkennen!

Lösung suchen!

Idee haben!

Umsetzen!

Aktuelles

Informationsstand auf dem Wochenmarkt

 

Nur noch wenige Tage bis zur Wahl des neuen Gemeinderat und des neuen Ortschaftsrat!

 

Zum Abschluss unserer Informationsreihe, möchten wir noch einmal die Gelegenheit anbieten, mit uns ins Gespräch zu kommen. Hierzu präsentieren wir uns mit einem kleinen Stand am Mittwoch , 15 Mai und in der darauffolgenden Woche den 22. Mai auf dem Wochenmarkt.

 

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und besuche uns. Unsere Kandidaten werden dir gerne deine Fragen beantworten.

 

Und damit du dich auch richtig wohl bei uns fühlen kannst, bieten wir noch Espresso und Cantuccini an.

 

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

17 2019

Offenes Treffen!

Ein tolle Gelegenheit für alle Durmersheimerinnen und Durmersheimer.

 

Nutze die Gelegenheit und lerne unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und Ortschaftsrat der Freien Wählergemeinschaft kennen.

 

Eine tolle Gelegenheit mit uns ins Gespräch zu kommen, über aktuelle Themen und Probleme zu diskutieren oder auch um unsere Werte kennenzulernen.

 

Am 07.Mai, um 19:00 Uhr im Gasthaus Lamm

 

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

 

 

15 2019

FWG reklamiert Einhaltung Naturschutz

 

In der letzten Gemeinderatssitzung war ein Bauwunsch in Würmersheim „Am alten Federbach“ zu beraten. Grundsätzlich auch kein Problem für die FWG den Empfehlungen des Ortschaftsrates zu folgen.

Als großes Problem stellte sich in diesem Fall jedoch heraus, dass der Gewässerschutz insgesamt auf Durmersheimer Gemarkung und insbesondere im zu beratenden Bereich, sehr vernachlässigt wurde. Zudem liegt ein Teil des betroffenen Grundstückes in einem ausgewiesenen FFH-Gebiet.

Für den vorliegenden Bauwunsch hatte unser Gemeinderat Norbert Tritsch vorher intensiv die Situation vor Ort recherchiert und das Ergebnis mit vielen Bilder dokumentiert. Diese Dokumentation hat dem GR letzten Endes keine andere Wahl gelassen, als diesen Punkt zu vertagen, bis entsprechende Voraussetzungen vor Ort geschaffen sind. Hoffentlich trägt die erfahrene Sensibilisierung dazu bei, dass der Gewässerschutz auf Durmersheimer Gemarkung in Zukunft wieder ernster genommen wird.

15 2019

Ostergrüße

 

Ostern ist immer eine ganz besondere Zeit, die Natur erwacht zu neuem Leben und alles beginnt zu blühen und zu grünen.

 

Für die Freie Wählergemeinschaft ist es gerade eine ganz besonders spannende Zeit. Am 26.Mai finden wieder neue Kommunalwahlen statt.

 

Die Wahlvorbereitungen sind nahezu abgeschlossen und in Kürze können Flyer verteilt und Wahlplakate angebracht werden. Es hat sich ein tolles Kandidatenteam gefunden. Sicherlich bist du bereits neugierig und möchtest schon jetzt mehr über die Werte und Ziele der Kandidatinnen und Kandidaten erfahren.

 

Alle Informationen findest du unter "Kandidaten"

 

Wir wollen aber auch unsere Ostergrüße dazu nutzen um unseren Kandidatinnen und Kandidaten und auch allen Vereinsmitgliedern für ihr Engagement und für ihre Unterstützung zu danken. Es wurde klasse Arbeit geleistet.

 

Und wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern viele warme Sonnenstrahlen im Herzen sowie glückliche Feiertage und ein frohes Fest mit bunten Frühlingsblumen.

 

Deine Freie Wählergemeinschaft Durmersheim

03 2019

Drei Wünsche

 

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte Bürgermeister Augustin eine Liste mit Wünschen der Fraktionen für die letzten 4 Jahre seiner Amtszeit. Die FWG hatte folgende Wünsche an Herrn Augustin übermittelt.

  • Gefährdungsbeurteilungen für alle Gemeindebedienstete
  • Jährliche Haushaltsberatungen vor Weihnachten
  • Haushaltsprognose 2019-2030 für die weitere Entwicklung Durmersheims. Wo soll Durmersheim 2030 stehen?

Bei der Wunschliste haben wir darauf verzichtet Luftschlösser zu bauen, die viel Geld kosten. Wir waren und sind der Meinung, dass zuerst einmal die Hausaufgaben erledigt werden müssen, um Rechts- und Planungssicherheit für unsere Kommune zu bekommen.

Unsere Punkte wurden als Schlagworte veröffentlicht, ohne dass sie (insbesondere Punkt 1) zum besseren Verständnis näher erläutert wurden.

Gerade zum Thema „Gefährdungsbeurteilungen“ erreichten uns viele Anfragen, da mit diesem Schlagwort viele Bürger nichts anfangen können.

Wir wollen an dieser Stelle für Aufklärung sorgen.

Als Gemeinderäte haben wir u.a. auch die Aufgabe, beim Auftreten von Missständen in der Gemeindeverwaltung deren Beseitigung durch die Verwaltung bzw. den Bürgermeister einzufordern.

Bereits seit 1996 fordert das Arbeitsschutzgesetz vom Arbeitgeber eine umfassende Beurteilung, der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen. Diese Gefährdungen sind zu dokumentieren, Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzulegen und entsprechend zu überprüfen. Hintergrund ist die Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes für die Beschäftigten. Aus der Gefährdungsbeurteilung gehen u. a. auch persönliche Schutzausrüstung sowie Schulungs- und Unterweisungsbedarf hervor. Nicht nur für unsere beschäftigten Gemeindemitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs oder unser Schwimmbadpersonal, auch für die Beschäftigten in der Verwaltung, den Kindergärten und Mensen fehlen diese Gefährdungsbeurteilungen gänzlich.

Diesen Missstand haben wir im Auge und drängen seit längerem schon auf dessen Behebung. Wir wollen, dass durch diese Maßnahme möglichst Unfälle vermieden werden und auch die Führungskräfte, allen voran der Bürgermeister, geschützt werden (Haftungsfrage).

Deshalb haben wir diesen Wunsch an Herr Bürgermeister Augustin als verantwortlichen Chef der Verwaltung auf diesem Wege nochmals herangetragen.

Frank Möhrle

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wählergemeinschaft Durmersheim